Klassenvoraussetzungen

Aufgrund der bisherigen Nachfragen zu den Startvoraussetzungen vor allem beim TEAM Start, haben wir euch einen Auszug aus der aktuellen Prüfungsordnung des DRC e. V. kopiert.

IV. KLASSENVORAUSSETZUNGEN

§17 Voraussetzungen für die Anfängerklasse
(2) Für den Start in der Anfängerklasse bei Workingtests ist eine bestandene Dummy-Prüfung der Anfängerklasse notwendig.
(3) Eine vergleichbare Prüfung (siehe Anhang zu dieser Prüfungsordnung) gilt gleichermaßen als Zulassungsvoraussetzung zum Workingtest.

§18 Voraussetzungen für die Fortgeschrittenen- und Offene Klasse
(1) Voraussetzung für den Start in der Fortgeschrittenen- bzw. Offenen Klasse ist, dass der Hund mindestens ein „Sehr gut“ in der jeweils vorangegangenen Klasse erreicht hat. – für die Fortgeschrittenen Klasse in der Anfängerklasse (Dummyprüfung oder Workingtest) – für die Offene Klasse in der Fortgeschrittenenklasse (Dummyprüfung oder Workingtest).
(2) Bestandene Prüfungen (siehe Anhang zu dieser Prüfungsordnung, Pos. Fortgeschrittenenklasse) berechtigen zum Start in der Fortgeschrittenenklasse

§19 Klassenwechsel Nach Bestehen einer Klasse ist ein Wechsel in eine niedrigere Klasse nicht möglich.

 

See- und Waldressort Gröbern

Wir haben den Vatertag  bei bestem Wetter genutzt, um das See- und Waldressort näher kennenzulernen, da hier unsere Richter und das Orgateam untergebracht sind.

Das Workingtestgelände befindet sich zwar gegenüber des Gröberner Sees, am Gremminer See, jedoch ist die Landschaft an beiden Seen maßgeblich durch den ehemaligen Tagebau gesprägt und ähnelt sich sehr stark.

Erst langsam und mit der Aufforstung der Blausee GmbH wird in den nächsten Jahren das Buschwerk und Bäume sich entfalten können.

Blick auf den Gröberner See.
Blick vom Ressort auf die Kirche in Gräfenhainichen. 3 km Luftline. 4 km Luftlinie bis in das WT Gelände.
Blick auf den Gröberner See.
Blick auf den Gröberner See.
Beispiel eines 6 Personen Bungalows mit Seeblick.
Unterbringung Orgateam in einer der Waldhütten.
Campingplatz
Modern und neu angelegt.

Wer mit der Familie zum WT anreist, davor und/oder danach noch Urlaub machen möchte, den empfehlen wir die Übernachtung in einem Bungalow im See- und Waldressort. Voll beheizt und sehr modern und hochwertig eingerichtet.

Zu Fuß kann die Gegend um das Ressort im Findlingsgarten erkundet werden oder der große Kinderspielplatz. Mit dem Rad kann am See direkt nach Gräfenhainichen gefahren werden. Die Entfernung misst nur sechs Kilomenter.

Interessant ist auch ein Besuch in der Stadt aus Eisen, Ferropolis.

Entgegengesetzt ist die Goitsche ebenfalls ein spannendes Ausflugsziel.

Für alle Jäger bietet das Waldressort auch Einzeljagden an.

Kulinarisch lässt das Waldrestaurant im See- und Waldressort Gröbern keine Wünsche offen.

Richter

Wir haben für unseren Workingtest im Oktober die Zusagen aller vier Richter. Ein tolles Team, wie wir finden.

Wir begrüßen Mario Hickethier, Carsten Schröder, Zsolt Török und Walter Mygil.

Kohle Cup 2018

In diesem Jahr können wir euch in Zusammenarbeit mit dem See- und Waldresort Gröbern, sowie unseren Sponsoren von Mario’s Dogshop und Mystique in die einmalige Landschaft zwischen dem Gröberner See und dem Gremminer See einladen.

Wir befinden uns im Gebiet gegenüber der Stadt aus Eisen: Ferropolis.

Diese einmalige Kulisse ist ein Teil der Geschichte dieser Landschaft. Wo einst Kohle gewonnen wurde, finden wir uns in einem atemberaubenden Erholungsgebiet wieder.

Diese Website wird fortlaufend aktualisiert und wir werden euch die Geschichte und die Zukunft dieser Landschaft näher bringen. Infos über den Workingtest kommen natürlich nicht zu kurz.

Bei unserer ersten Besichtigung durch Herrn Helling von der Blausee GmbH waren wir restlos begeistert. Das Ambiente im See- und Waldresort laden zur Entspannung ein und das Gelände bietet eine abwechslungsreiche Fläche für tolle Aufgaben.

Wir freuen uns euch begrüßen zu dürfen.

Eure Sonderleitung Susan und Prüfungsleiter Mario.